Was ist Saftfasten?

Mit sogenannten „Juice Cleanses“ soll man nach nur wenigen Tagen etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun können. Bereits nach drei Tagen Essensverzicht soll unser Körper, dank frischer Säfte, entgiften und nebenbei noch das Abnehmen unterstützt werden.

Doch was genau ist Saftfasten und wie funktioniert eine Saftkur genau?

Was Saftfasten bedeutet

Eine Saftkur ist eine milde Form des Heilfastens, weil sie den Körper auf eine sanfte Art entgiftet, ohne dabei wichtige Nährstoffe zu rauben. Vitamine, Mineralien und Enzyme werden bei einer Saftkur mit rohen Obst- und Gemüsesäften zugeführt. Dafür eignen sich am besten Säfte, die schonend kaltgepresst werden. Schonend bedeutet hierbei, dass dem Obst und Gemüse durch geringe Geschwindigkeiten kaum Wärme hinzugeführt wird, wodurch die Inhaltsstoffe weitgehend erhalten bleiben.

Für eine Reinigung unseres Körpers benötigen wir ein Maximum an wichtigen Nährstoffen, damit wir leistungsfähig und stark bleiben. Hier liegt der Vorteil gegenüber dem Heilfasten, wo man gänzlich auf Nahrung verzichtet.

Wie eine Saftkur auf unseren Körper wirkt

Bei der Essenspause werden unsere Organe entlastet, zum einen durch den Verzicht auf Koffein und ungesunde Lebensmittel und zum anderen muss unser Körper keine Energie aufbringen um feste Nahrung zu verstoffwechseln. Durch die Saftkur fühlen wir uns schon am zweiten Tag viel leichter, die Haut beginnt zu strahlen, die Laune verbessert sich und mehr Energie wird freigesetzt. So bekommen Fastende noch mehr Motivation. Außerdem wird der Darm wieder in Bewegung gesetzt und so die Verdauung reguliert. Durch den „Nahrungsverzicht“ wird der Blutzuckerspiegel, wie auch das Cholesterin gesenkt. Als Nebenwirkung kann es passieren, dass am zweiten Tag starke Kopfschmerzen auftreten, was eine ganz natürliche Reaktion des Körpers auf die Entgiftung ist.

Zudem bietet eine Saftkur einen guten Einstieg in eine Ernährungsumstellung und zu einem fitteren Lebensstil. Als weiterer positiver Nebeneffekt wird der Geschmackssinn sensibilisiert und die Lust auf Süßes und Fettiges vergeht.

Worauf du bei einer Saftkur achten solltest

Während der Saftkur solltest du darauf achten viel Wasser und Kräutertee zu trinken, da es den Stoffwechsel zusätzlich anregt. Wer es wirklich gründlich machen möchte, führt noch eine Darmspülung durch, um alle Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen. Koffein und Nikotin sollten während der Fastenkur komplett gestrichen werden. Sie würden wieder eine Übersäuerung des Körpers mit sich bringen.

Nach der Saftkur stellt sich sofort ein gutes Körpergefühl ein. Um nachhaltig deine Gesundheit zu verbessern oder dein Wohlfühlgewicht zu erreichen ist es wichtig, die Safttage regelmäßig einzulegen. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten Safttage in den Alltag zu integrieren. Empfehlenswert ist einen Saft-Tag in der Woche einzuführen oder alle 1-2 Monate mindestens 3 Tage am Stück.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Deep Gren Cleanse 3 Tages Saftkur Deep Green Cleanse 21 x 330ml
Inhalt 6.93 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
110,00 € *
Signature Cleanse 1 Tages Saftkur Signature Cleanse 7 x 330ml
Inhalt 2.31 Liter (16,02 € * / 1 Liter)
37,00 € *
Purify Cleanse 5 Tages Saftkur Purify Cleanse 35 x 330ml
Inhalt 11.55 Liter (15,84 € * / 1 Liter)
183,00 € *